Mehrsprachige Doku - neues Projekt für jede Sprache?

RoboHelp-Projekte in andere Sprachen übersetzen
Antworten
MrFox
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mär 03, 2014 13:58

Mehrsprachige Doku - neues Projekt für jede Sprache?

Beitrag von MrFox »

Hallo zusammen,

ich bin momentan in der Vorbeitungsphase zur Erstellung einer mehrsprachigen Benutzerdokumentation mit RoboHelp HTML 11.

Da ich noch nicht lange mit RoboHelp arbeite, ist mir noch nicht ganz bewusst, auf welche Weise ich die Dokumentation in einer anderen Sprache erstellen soll.
Nach meinem Verständnis gibt es zwei Workflows (correct me if I'm wrong):

1) Neues Projekt in einer anderen Sprache erstellen - ODER -
2) Einzelne Themen für andere Sprachen im gleichen Projekt erstellen (separates Inhaltsverzeichnis/Glossar/Index pro Sprache)

Was mich nun interessiert ist, welche Vorteile/Nachteile diese zwei Möglichkeiten haben. Falls es von Bedeutung ist: die Übersetzung wird mit einem separaten Translation-Memory-Tool (SDL Trados) angefertigt (es wird also nicht direkt in RoboHelp übersetzt).

Über Hinweise wäre ich sehr dankbar!
Viele Grüße!
Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 366
Registriert: Fr Okt 26, 2007 13:25

Beitrag von Jörg Ertelt »

Guten Tag MrFox,

==
Nach meinem Verständnis gibt es zwei Workflows (correct me if I'm wrong):

1) Neues Projekt in einer anderen Sprache erstellen - ODER -
2) Einzelne Themen für andere Sprachen im gleichen Projekt erstellen (separates Inhaltsverzeichnis/Glossar/Index pro Sprache)
==

Korrekt. Ergänzend zu 2) noch der Hinweis, dass die Sprachen mit Hilfe entsprechender Bedingungen versehen werden sollten, um die Inhalte sauber zu trennen bzw. auszuschließen.

Variante 2) ist allerdings nicht sonnvoll, wenn Übersetzer RH-Projekte mit einem TMS übersetzen. Es sei denn, dass es gelänge, alle sprachabhängigen RH-Dateien mit einem Sprachkenner zu kennzeichnen, damit den Übersetzern klar wird, welche Datei welche Sprache beinhaltet. Letztlich ist es allerdings immer ein manueller Vorgang, der entsprechenden Aufwand nach sich zieht. In diesem Fall ist Variante 1) sicher die bessere Lösung.
Viele Grüße

Jörg Ertelt

ADOBE SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: RoboHelp-Forum

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu
Lost_In_Translation
Beiträge: 9
Registriert: Mo Mär 24, 2014 11:15

Beitrag von Lost_In_Translation »

Hallo,

auch wenn das Thema etwas älter ist, so stehen wir vor dem selben Problem. Mit Ausnahme, dass wir nicht mit einem TMS übersetzen, sondern direkt in Robohelp.

Welche Möglichkeit wäre dann sinnvoller?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :)

VG
Lost_In_Translation
Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 366
Registriert: Fr Okt 26, 2007 13:25

Beitrag von Jörg Ertelt »

Guten Tag Lost_In_Translation,

Ohne zu TM zu übersetzen ist nicht sinnvoll. Selbst wenn "nur" in eine Sprache übersetzt werden soll.

Gründe:
- Alle inhaltlichen und strukturellen Änderungen müssen in allen Sprachen synchron gehalten werden
- Bereits übersetzte Inhalte können nicht automatisch für die Übersetzung neuer Inhalte verwendet werden
- Inhaltliche und strukturelle Änderungen müssen mühsam manuell ermittelt werden

Für "nur" zwei Sprachen mag das unter folgenden Voraussetzungen noch handhabbar sein:
Dazu werden in jedes Topic Inhalte in beiden Sprachen geschrieben und mit Hilfe von Bedingungen auseinandergefieselt. Oder jedes Topic zweimal in den entsprechenden Sprachen, ebenfalls unter Einsatz von Bedingungen.

Und was ist mit Inhaltsverzeichnis, Index und Glossar? Diese müssen ebenfalls übersetzt werden. Natürlich können die Einträge im Inhaltsverzeichnis doppelt gepflegt werden, für jeder Sprache einen Eintrag. Ähnlich beim Index wobei die Indexeinträge mit entsprechenden Bedingungen auseinandergefieselt werden müssen. Beim Glossar hingegen klappt das nicht, da bräuchte es zwei Glossare mit entsprechendem Pflegeaufwand. Usw., usf.

Fazit: Für zwei Sprachen mag der Aufwand noch angehen. Für mehr als zwei Sprachen ist der Aufwand schlicht nicht mehr handhabbar.
Setzen Sie ein TM ein. Dann werden Sie glücklich.
Viele Grüße

Jörg Ertelt

ADOBE SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: RoboHelp-Forum

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu
Lost_In_Translation
Beiträge: 9
Registriert: Mo Mär 24, 2014 11:15

Beitrag von Lost_In_Translation »

Hallo Herr Ertelt,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ja, ich weiß um die Vorteile eines TM und ich versuche schon seit sehr langer Zeit, die entsprechenden Verantwortlichen dafür zu begeistern, bislang ohne Erfolg :( Es ist sehr schwierig, wenn man allein gegen Windmühlen kämpfen muss, die vom Job eines TR oder TÜ nicht viel bzw. gar nichts verstehen.

Naja, genug gejammert. Ich sehe die Probleme, die da auf uns zukommen werden. Dann werde ich zunächst so das beste draus machen und schauen, wie wir da vorgehen und weiter verhandeln für ein TM ;)

Nochmals vielen Dank und eine schöne Restwoche :)

VG
Lost_In_Translation
Antworten